Beratung unter +49 81 91 / 91 51 19-0 info@eputec.de

RENNER REKO 350W/22 mobiler Kolbenkompressor für Abwassertechnik, 2,2 kW, bis 10 bar, 2x11 Liter, mit Druckminderer

Produktinformationen "RENNER REKO 350W/22 mobiler Kolbenkompressor für Abwassertechnik, 2,2 kW, bis 10 bar, 2x11 Liter, mit Druckminderer"

REKO 350W/22 mobiler Kolbenkompressor 2,2 kW, ideal für die Kanal- und Abwassertechnik.

Hocheffizienter Kolbenkompressor von Renner mit Direktantrieb und Druckminderer. Mit Rädern ausgestattet, leicht zu transportieren und somit besonders geeignet für den mobilen Einsatz, z.B. bei Kanalarbeiten oder im Handwerk. Die robusten Renner REKO Kompressoren der 350W-Baureihe sind für den kleinen bis mittleren Druckluftbedarf ausgerichtet und werden für 230 Volt Wechselstrom anschluss- und betriebsfertig ausgeliefert.

Eigenschaften REKO 350W/22:

  • Ansaugleistung:350 l/min
  • Liefermenge (gem. VDMA 4362): 250 l/min
  • Nennleistung: 2,2 kW
  • Nennspannung: 230 V
  • Höchstdruck: 10 bar
  • Zylinder/Stufen 2/1
  • Verdichterdrehzahl: 1450 U/min
  • Schallpegel*: 72 dB(A)
  • Druckluftbehälter: 2x11 Liter
  • Abmessungen L x B x H: 800 x 650 x 780 mm
  • Gewicht: 68 kg

* nach DIN EN ISO 2151:2009

Weitere Eigenschaften finden sie unter dem Reiter "Technische Daten" und im Produkt-Datenblatt unter "Downloads".

Renner-REKO-350W22-Technische-Daten.jpg

Kann ich meinen fahrbaren Kolbenkompressor an ein normale Steckdose anschließen?

Die Chancen stehen sicherlich gut, aber nur weil es ein kleiner Kompressor ist, dürfen Sie ihn nicht automatisch an eine Haushaltssteckdose anschließen. Bitte prüfen Sie vorher die Nennspannung. Diese steht zum Beispiel im technischen Datenblatt und sollte mit 230 Volt (anstelle von 400 V) angegeben sein. Sofern Sie auf der Suche nach einem fahrbaren Kolbenkompressor mit Schuko-Stecker sind, empfehlen wir die mobilen 230-V-Kompressoren der Baureihe REKO.

Ist bei jedem Renner-Kolbenkompressor ein passender Stromstecker mit dabei?

Von der Marke Renner gibt es viele anschlussfertige Kompressoren. Dazu gehören grundsätzliche alle Kolben mit 230 V und sämtliche Ausführungen der Serie RIKO. Bei den übrigen Baureihen ist es unterschiedlich geregelt.

  • RIK: Diese Baureihe kommt standardmäßig ohne Netzkabel und Gerätestecker. 
  • RBK: Hier verfügen nur die Varianten RBK-H 400, RBK-H 501 und RBK-H 600 über einen mitgelieferten Netzstecker.
  • REKO:  Lediglich die Beistellkompressoren (REKO xxx-B) werden ohne Stecker ausgeliefert. Alle anderen REKO-Kolbenkompressoren haben entweder einen Phasenwendestecker (Modelle mit 400 V) oder einen Schutzkontaktstecker (Modelle mit 230 V). 
  • RIKO: Alle Ausführungen sind ab Werk mit einem Phasenwendestecker ausgestattet.

Was bedeutet die Angabe der Liefermenge „gemäß VDMA 4362“? 

Hier geht es um bessere Vergleichbarkeit. Die Liefermenge wurde unter Einhaltung einer Norm ermittelt, welche die Messung des Volumenstroms von Kolbenkompressoren regelt. Wir können also davon ausgehen, dass es sich bei der angegebenen Liefermenge um einen realistischen, praxistauglichen Wert handelt. Ein Hersteller könnte andernfalls ein Ergebnis ausweisen, das der Kompressor lediglich unter Idealbedingungen (bspw. bei minimalem Druck oder einer günstigen Temperatur) erreicht. Die genauen Parameter des Messverfahrens finden Sie in der VDMA-Richtlinie Nr. 4362:1978-12 mit dem Titel "Kleinkolben-Kompressoren - Bestimmen des Volumenstroms (Liefermenge)". 

Warum wird bei manchen Kompressoren auch der Schalleistungspegel (LWA) angegeben?

Für mobile Kompressoren ist die Angabe des Schallleistungspegels (LWA) vorgeschrieben, für stationäre Kompressoren hingegen nicht. Der Grund liegt darin, dass mobile Kompressoren in der Regel einen höheren Schallleistungspegel aufweisen und daher potenziell störender für die Umgebung sind. Durch die Angabe des Schallleistungspegels (LWA) können Betriebe die Lärmbelastung besser einschätzen und geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen. Die Angabe des Schallleistungspegels (LWA) ist übrigens erst ab einem Emissions-Schalldruckpegel (LpA) von 80 dB(A) verpflichtend.

Ich suche einen möglichst leisen Kolbenkompressor. Welches Modell kommt in Frage? 

Hier empfehlen wir einen Kompressor der Serie RIKO mit Schalldämmbox und optimierter Kühlung. Je nach Ausführung beträgt die Lautstärke lediglich 68 oder 69 dB(A). 

Kann ich meinen Renner-Kompressor mit Lebensmittelöl schmieren? 

Falls Sie eine Kontamination mit Kohlenwasserstoffen vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen gern ein lebensmittelechtes Öl für Ihren Kompressor. Bitte setzen Sie sich mit unserem Kundenservice in Verbindung, damit wir das individuell für Sie prüfen können. 

Sind alle Renner Kolbenkompressoren "Made in Germany"? 

Ja, alle original Renner Kolbenkompressen werden in Deutschland gefertigt. Und das trifft auch auf die wesentlichen Bauteile zu. Viele Zulieferer haben ihren Sitz sogar in unmittelbarer Nähe des Montagewerks in Güglingen (Metropolregion Stuttgart) oder im benachbarten Bayern. 

 Warum sollte ich einen Kolbenkompressor von Renner kaufen? 

  1. Hoher Qualitätsanspruch: Beispiele dafür sind der robuste Verdichter aus Gussteilen oder die Einhausung aus dickerem Blech. Ebenso unterscheidet sich der hochwertige Riemenschutz bereits auf den ersten Blick von einem einfachen „Hasengitter“. 
  2. Kolbenkompressoren aus dem Hause Renner verfügen bereits in der Standardausstattung über einen Betriebsstundenzähler (ab 2,2 kW) und vollverzinkte oder pulverbeschichtete AD2000-Behälter. Somit sind Sie immer auf der sicheren Seite. 
  3. Bei richtiger Benutzung haben Renner-Kolbenkompressoren wenig Verschleiß und Geräuschemissionen, da sie mit niedrigen Drehzahlen laufen und optimal gekühlt sind. 
  4. Alle Renner-Kompressoren kommen aus deutscher Produktion. Für den Kunden bedeutet das zuverlässige Qualität und sehr kurze Lieferzeiten. Das gilt auch für Ersatzteile! 
  5. Ihr Kolben wird so eingestellt, dass Sie direkt starten können.
  6. Jede Baureihe wird direkt am Standort Güglingen konstruiert, produziert und getestet. Sollte es in Einzelfällen zu Reklamationen kommen, kann schnell reagiert werden. 
  7. Großes Angebot an TÜV/ZÜS-freien Kompressoren mit Baumusterprüfung! 

Was muss ich beachten, wenn ich einen TÜV-freien Kompressor mit Baumusterprüfung kaufe? 

Aus Gründen der Arbeitssicherheit müssen auch TÜV-freie Kompressoren mit Baumusterkennzeichnung überprüft werden, bevor sie das erste Mal laufen. Der Vorteil ist jedoch, dass Sie keinen TÜV-Sachverständigen einbestellen müssen. Stattdessen darf eine so genannte „befähigte Person“ diese Aufgabe übernehmen. Das kann zum Beispiel ein Servicetechniker oder ein Fachhändler mit entsprechender Zusatzqualifikation sein. 

Warum baut Renner viele Kolbenkompressoren mit 90-Liter-Kessel? Warum ausgerechnet diese Größe? 

Wenn ein Druckluftbehälter nur 90 l fasst, entfällt die wiederkehrende Prüfung durch eine Zugelassene Überwachungsstelle (ZÜS). Das liegt daran, dass das Druckinhaltsprodukt kleiner 1.000 ist. Die vorgeschriebene Druckbehälterprüfung darf somit durch eine „befähigte Person“ erfolgen. Zur Berechnung des maximalen Druckinhaltsprodukts geht man von 11 bar Druck aus: 90 (l) x 11 (bar) = 990 (l*bar). Daher ist es für Anwender oft vorteilhafter, Kompressoren mit mehreren kleineren Tanks aufzustellen, die einzeln betrachtet immer unter der 1.000-er Grenze bleiben. 

Wie wird man eine „befähigte Person“? 

Um die erforderliche Qualifikation als "Befähigte Person für Druckbehälter und Rohrleitungen“ zu erlangen, können berufserfahrene Fachkräfte eine zertifizierte Fortbildung besuchen und anschließend im Sinne der BetrSichV tätig werden. Kostenpflichtige Seminare werden unter anderem vom TÜV und der DEKRA angeboten. Kunden und Partner der Firma Renner können die mehrtägige Schulung auch direkt bei Renner in Güglingen absolvieren. Inhaltlich werden diese Termine von der zuständigen Prüfstelle (TÜV Süd) durchgeführt, sodass alle erfolgreichen Teilnehmer eine offizielle Bescheinigung erhalten.