Beratung unter +49 81 91 / 91 51 19-0 info@eputec.de

PFU-Wartungseinheiten

Druckluftaufbereitung und technische Atemluftaufbereitung

Mit den Filterkombinationen PFU2 (für Lackierluft) und PFU3 (für Atemluft) stellt KSI Filtertechnik 2 Wartungseinheiten für saubere Druckluft zur Verfügung. Die Filterkombinationen sind geeignet für den Betrieb der Lackieranlage oder zur Bereitstellung von Atemluft für den Lackierer oder für beide Anwendungsfälle.

Um ein perfektes Lackierergebnis zu erzielen, ist die Druckluftaufbereitung absolut unverzichtbar, da über den Kompressor angesaugte und dann verdichtete Luft stets verunreinigt ist, zum Beispiel durch Ölbestandteile aus dem Kompressor sowie durch Kondensat, Staub- und Silikonpartikel.

Zur Aufbereitung zu Atemluft mit der Wartungseinheit PFU3 durchläuft die Druckluft, nachdem sie optimalerweise mittels eines Kältetrockners vorgetrocknet worden ist, drei Filtrationsstufen. Dabei gelingt es, den Strömungswiderstand durch den bogenförmigen Lufteintritt um bis zu 75% zu reduzieren. 
Nach der ersten Filtration für Partikel bis 5 Mikron (inklusive Wasserabscheidungsfunktion) und der zweiten Filtrationsstufe mit 0,01 Mikron durchströmt die Luft noch einen Aktivkohlefilter: Das Endergebnis ist zu 100% technisch partikelfreie und ölfreie Luft.
In der praktischen KSI ECOCLEAN® FILTERKOMBI PFU 3 hat die KSI die erforderlichen Elemente einer (Atem-) Luftaufbereitung und -bereitstellung für Lackierkabinen zusammengeführt: 

• Vorfilter KSI ECOCLEAN® mit automatischem Kondensatableiter 
• Submikrofilter KSI ECOCLEAN® 
• Aktivkohlefilter KSI ECOCLEAN® 
• Druckregler 
• Abgänge mit Sicherheitskupplung 
• Wandhalterungen